Kompetenz Kita

Integrationshelfer im Kindergarten ermöglichen Kindern mit seelischen oder körperlichen Einschränkungen eine weitestgehend normale Teilhabe am Alltagsgeschehen.

Kinder, die beispielsweise mit Autismus, dem Asperger-Syndrom oder ADHS zu kämpfen haben oder körperliche Schwächen aufweisen, können nicht immer ohne weiteres am normalen Kindergartenalltag teilnehmen. Hier kommen die Integrationshelfer, auch I-Helfer genannt, ins Spiel. All jenen Kindern, die eine besondere Unterstützung benötigen, soll so eine weitestgehend normale Teilhabe an der Betreuung ermöglicht werden.

Zu den Aufgaben eines I-Helfers in der Kindertagesstätte gehören unter anderem:

  • Die Begleitung des Kindes im Freispiel Hilfestellung bei Gruppenaktivitäten
  • Unterstützung gemeinsamer Spiele mit anderen Kindern
  • Anregung, Begleitung und Unterstützung sozialer Interaktionen zwischen dem Kind und der Kindergruppe
  • Ein Angebote so zu gestalten, dass das Integrationskind teilhaben kann. 
 Beispiel: Ein Kind kann (noch) nicht altersgerecht mit einer Schere schneiden. Hier gilt es zu überlegen, welche alternativen Techniken (reißen, malen, o.ä.) aufgezeigt werden können, um dem Kind eine zielgleiche Teilhabe zu ermöglichen
  • Beziehungsgestaltung zum Kind und Gesamtgruppe
  • Interaktionen des Kindes im Gruppenalltag fördern und begleiten
  • Selbständigkeit und Eigenaktivität des Kindes fördern

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Düsseldorfer Betreuung mit Herz
Kölner Landstraße 48
40591 Düsseldorf

Telefon: 0211/ 94215703

Wir sind erreichbar:

Montag bis Donnerstag 8:00 – 16:00

Freitag 8:00 – 12:00